hierbitteimmerdennameneinfügen750x250_bearbeitet-1

Journalistenpreis der Deutschen Chirurgen

Der Berufsverband der Deutschen Chirurgen e. V. (BDC) vergibt einmal jährlich den Journalistenpreis der Deutschen Chirurgen. Mit diesem Preis möchte der BDC die Faszination der Chirurgie über die Berichterstattung einem breiten Publikum vermitteln.

Fristen

Für die Journalistenpreis 2022 können interessierte Journalistinnen und Journalisten ihre Arbeiten bis zum 31. August 2022 einreichen. Die eingereichten Beiträge müssen vom 1. Juli 2021 bis 31. Juli 2022 in einem Publikumsmedium – also nicht in der Fachpresse – veröffentlicht worden sein.

Inhalte

Die besten Chancen haben Beiträge, die aktuelle Leistungen in der Chirurgie aus Ärzte- oder Patientensicht, Entwicklungen auf diesem Gebiet oder die Chirurgie betreffende medizinische oder gesundheitspolitische Auswirkungen thematisieren. Die Beiträge sollen in deutscher Sprache verfasst sein und differenziert, faktenbasiert und dennoch allgemeinverständlich das gewählte Thema darstellen.

Die Beiträge müssen redaktionell und journalistisch unabhängig erstellt worden sein.

Formate

Die Auszeichnung erhalten können Beiträge in Print, Funk und Fernsehen sowie Podcasts, Videos und Blogs. Jeder Autor kann genau einen Beitrag einreichen, Autorenteams für ein und denselben Beitrag können sich ebenfalls bewerben.

Bitte reichen Sie Ihren Beitrag in einem der folgenden Formate ein:

  • Print: PDF- und/oder Word-Datei unter Nennung des Mediums und der Reichweite
  • Hörfunk: MP3-Datei unter Nennung des Sendetermins und Sendeplatzes
  • Fernsehbeitrag: MP4-Datei unter Nennung des Sendetermins und Sendeplatzes
  • Social-Media: Link und/oder PDF-Datei mit Angaben zur Reichweite/Statistik

Bewerbung

Die Bewerbung erfolgt per E-Mail ([email protected]) oder per Post an die Pressestelle des BDC:

Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V. (BDC)
Pressestelle
Luisenstraße 58/59
10117 Berlin

Preisvergabe

Über die Vergabe des mit 1.500 Euro dotierten Preises entscheidet der Vorstand des BDC. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Preis wird im Herbst 2022 in Berlin durch den Präsidenten des BDC verliehen.

Preisträger
"Emma lebt" von Nina Horacek (Wochenzeitung "Falter", Wien, 10. März 2021) 2021
„Operation Leben“: NDR-Gesundheitsmagazin „Visite“ Beitrag von Anna Schubert 2020
„Sein Herz schlägt weiter. Irgendwo.“ (fluter Magazin Nummer 66) von Julia Lauter 2019
"Ein Glück" (ZEITmagazin MANN 14. März 2017) von Nataly Bleuel 2018
"Ein krankes Haus" (DER SPIEGEL 51/2016) von Kristina Gnirke, Isabell Hülsen und Martin U. Müller 2017
"Diagnose am Küchentisch" (FAZ, 09/2015) von Dr. med Lucia Schmidt 2016
"Operationsprämien für Berliner Ärzte" (BZ 11/2014) von Lars Petersen 2015
"Ein neuer Bauch für Lenie" (Geo 10/2009) von Hania Luczak 2014