Zurück zur Übersicht

Der Anästhesist Prof. Dr. Winfried Meißner hat gemeinsam mit 14 weiteren Autoren ein kurz gefasstes Handbuch „für die Kitteltasche“ verfasst. Diese zweite aktualisierte und erweiterte Auflage richtet sich an Pflegekräfte, Ärzte, Physiotherapeuten, Psychologen und alle mit der Akutschmerztherapie Beteiligten sämtlicher medizinischer Fachrichtungen.

Das Buch entstand auf der Grundlage der SOPs (standard operating procedures) zur postoperativen Schmerztherapie der Universitätsklinik Jena. Es war das Bedürfnis des Herausgebers und der Autoren, eine konkrete, exemplarische Umsetzung theoretischen Wissens zu vermitteln und nicht vordergründig eine Aufzählung der verfügbaren Evidenz. Aus diesem Grunde wird im Text weitgehend auf Literaturhinweise verzichtet, gleichzeitig jedoch das dargestellte Wissen stets auf den Empfehlungen der bestehenden S3-Leitlinien gegründet.


Akutschmerz Taschenbuch

Winfried Meißner (Hrsg.)
Konzepte, Methoden, Praxis

2., aktualisierte und erweiterte Auflage 2014

Paperback, 105 mm x 148 mm

318 Seiten, 25 S/W Abbildungen, 34 Tabellen

ISBN: 978-3-95466-122-0

39,95 €

 

OEBPS/image/03_05_A_07_2015_Rez_Akutschmerz_image_00.png
OEBPS/image/Picture1-2.png

Den Autoren ist es gelungen, auf knapp 290 Taschenbuchseiten einen überaus griffigen Überblick über die Grundprinzipien von Diagnostik und Therapie akuter Schmerzen zu geben. Ein Handbuch für die Kitteltasche muss stets den Spagat zwischen einem mit Checklisten gespickten Informationsträger und dem mit Detailwissen ausgestatteten Nachschlagewerk erbringen. Der Herausgeber hat hier eine sehr gelungene Übersicht über sämtliche Aspekte der Akutschmerztherapie in 21 übersichtlichen Kapiteln dargestellt, die sich inhaltlich am „Curriculum Akutschmerz“ der Deutschen Schmerzgesellschaft orientieren.

Alle Aspekte der Akutschmerztherapie werden kurz, prägnant und sehr übersichtlich dargestellt, wobei Texthervorhebungen mit Merksätzen, Praxistipps und Hintergrundinformationen den Umgang mit dem Buch sehr erleichtern.

Das in der Medizinisch Wissenschaftlichen Verlagsgesellschaft Berlin zum Preis von € 39,95 erhältliche Handbuch im Kitteltaschenformat ist von Autoren geschrieben, die sich über viele Jahre ihres Berufslebens als Anästhesisten, Intensivmediziner, Schmerz- und Palliativmediziner, Pflegende und Physiologen intensiv mit der Akutschmerztherapie befasst haben, dieses Wissen drückt sich an jeder Stelle dieses Buches aus. Ein solches Format ist eine wichtige Bereicherung für jeden in Klinik und Praxis tätigen Arzt, zu dessen Aufgaben es gehört, diagnostisch und therapeutisch mit akuten Schmerzen umzugehen. Die durchgängige knappe und übersichtliche Gliederung mit Checklisten, Merksätzen und Praxistipps und die in vielen Kapiteln gegebenen Literaturempfehlungen sind zielgerichtet auf den Leser abgestellt, der, das Büchlein aus der Tasche ziehend, in kürzester Zeit komplex informiert werden möchte. In dieser Funktion ist das Buch gleichermaßen wertvoll für Studenten, Weiterbildungsassistenten und Fachärzte.
Es ist ein thematisch und inhaltlich qualitativ hochwertiges Kompendium, das die Kunst versteht, sehr komplexe Sachverhalte sehr verständlich darzustellen.

Rezensent: Prof. Dr. med. Stephan M. Freys
Chefarzt der Chirurgischen Klinik
Vorsitzender Chirurgische Arbeitsgemeinschaft Akutschmerz der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie
DIAKO Ev. Diakonie-Krankenhaus
Gröpelinger Heerstrasse 406-408
28239 Bremen
[email protected]

OEBPS/image/icon_Info12.png

Diesen Artikel finden Sie auf BDC|Online unter der Rubrik News/Rezension.

Freys M. Rezension: Akutschmerz Taschenbuch. Passion Chirurgie. 2015 Juli; 5(7): Artikel 03_05.

 

0

Autor des Artikels

Prof. Dr. med. Stephan M. Freys

Vorsitzender der Chirurgischen Arbeitsgemeinschaft Akutschmerz (CAAS) der DGCHChirurgische KlinikDIAKO Ev. Diakonie-Krankenhaus BremenGröpelinger Heerstr. 406-40828239Bremen kontaktieren

Um diesen Artikel kommentieren zu können, müssen Sie bei myBDC registriert und eingeloggt sein.

Weitere Artikel zum Thema

PASSION CHIRURGIE

Passion Chirurgie 07/2015

10 Jahre Patientensicherheit Im April 2005 fanden auf Initiative von

Passion Chirurgie

Lesen Sie PASSION CHIRURGIE!

Die Monatsausgaben der Mitgliederzeitschrift können Sie als eMagazin online lesen.