Zurück zur Übersicht

BZH-Angebot für BDC-Mitglieder

Die Hygiene in medizinischen Einrichtungen, so auch in ambulanten Praxen, ist ein bedeutender Faktor für die Infektionsprävention und die Personal- und Patientensicherheit in den Einrichtungen. Es gilt, eine Vielzahl an gesetzlichen Vorgaben und Verordnungen einzuhalten – vom Infektionsschutzgesetz bis zur Trinkwasserverordnung. Praktisch spielen vor allem die Interpretation und Umsetzung der Empfehlungen der Kommission für Infektionsprävention und Krankenhaushygiene (KRINKO) des Robert Koch-Institutes eine wichtige Rolle.

Bei Überprüfungen durch die Aufsichtsbehörden steht in ambulanten medizinischen, ganz besonders operativen Einrichtungen ein funktionierendes Hygienemanagement im Vordergrund und wird genau unter die Lupe genommen. Dieses beinhaltet zum Beispiel die Erstellung von Hygieneplänen, Arbeitsanweisungen (SOP), Dokumentation in der Instrumentenaufbereitung, Durchführung der Infektionssurveillance, Vorhaltung von Hygienefachpersonal und vieles mehr.

Für Mitgliedspraxen des Berufsverbands der Deutschen Chirurgen e.V. (BDC) bietet das BZH eine bedarfsgerechte praxishygienische, auf Wunsch auch individuell konfigurierte, Beratung an. Diese beinhaltet u. a. eine jährliche praxishygienische Begehung durch eine Hygienefachkraft. Hier können nicht nur sämtliche praxishygienischen Alltagsprobleme besprochen, sondern auch Pflichtschulungen oder praxishygienische Fortbildungen zu bestimmten Themen durchgeführt werden. Außerdem unterstützen wir Sie u. a. bei der Erstellung von Hygieneplänen sowie im Umgang mit Behörden, wie beispielsweise den Gesundheitsämtern.

Wir bieten Ihnen und Ihrer Einrichtung ein bedarfsgerechtes, sicheres und maßgeschneidertes Hygienekonzept auf Basis aktueller Anforderungen und wissenschaftlicher Erkenntnisse. Mit selbiger Fachexpertise ist jede ambulant operierende Einrichtung in sachlicher, fachlicher und besonders auch rechtlicher Hinsicht adäquat aufgestellt. Jede Einrichtung hat dabei eine feste und regional angesiedelte Hygienefachkraft als Betreuung, auf Wunsch kann zusätzlich oder bei Bedarf ein Facharzt für Hygiene hinzugezogen werden oder ist als Hintergrundberatung telefonisch oder schriftlich verfügbar.

Folgende Leistungsbausteine sind hierbei (auch additiv) kombinierbar:

  • Betreuung durch eine feste Hygienefachkraft, auch vor Ort
  • Beratung durch einen Facharzt für Hygiene/Infektiologie
  • Bauhygienische Beratung
  • Durchführung von Schulungen und Fortbildungen, vor Ort und/oder über unsere moderne E-Akademie
  • Infektiologische Beratung

Das Deutsche Beratungszentrum für Hygiene ist mit seinem interdisziplinären Team von Krankenhaushygienikern, Mikrobiologen, Naturwissenschaftlern sowie hochqualifizierten Hygienefachkräften eines der größten Hygieneinstitute Europas.

Alle Mitglieder des BDC haben zu Sonderkonditionen des geschlossenen Rahmenvertrages exklusiv Zugang zu diesen Leistungen.

SPRECHEN SIE UNS AN:  [email protected]

 

Welsch D: Hygienemanagement in der ambulanten Praxis. Passion Chirurgie. 2021 Juni; 11(06): Artikel 04_03.

Autoren des Artikels

Dipl.-Kfm. Dirk Welsch

GeschäftsführerDeutsches Beratungszentrum für Hygiene BZH GmbHSchnewlinstr. 479098Freiburg im Breisgau kontaktieren

Katja Stauffer

Vertriebsinnendienst kontaktieren

Weitere Artikel zum Thema

Passion Chirurgie

Lesen Sie PASSION CHIRURGIE!

Die Monatsausgaben der Mitgliederzeitschrift können Sie als eMagazin online lesen.