Zurück zur Übersicht

 

Endoskopische Geräte: Diebstahlwelle geht weiter

Endoskopiegeräte sind weiter im Visier professioneller Diebe. Seit Februar 2014 konnte die Ecclesia Gruppe in Zusammenarbeit mit Polizei und Kripo 42 Fälle aufarbeiten.

Nutzen Sie die neuen Erkenntnisse der Ermittlungen zur Prävention – Den kompletten Beitrag finden Sie auf BDC|Online.

Cyber-Attacken auf Krankenhäuser: Trojaner bedrohen IT-Systeme

OEBPS/images/01_02_A_05_2016_Schaufenster_image_02_Trojaner_iStock_polteasermit.jpg

Die Medienberichte über kriminelle Angriffe auf die IT-Systeme von Krankenhäusern häufen sich. Schwerpunkt ist Nordrhein-Westfalen, gefährdet sind alle Krankenhäuser in Deutschland. Die Täter versuchen, mit breit gestreuter Schadsoftware in die IT-Systeme einzudringen. Die schädliche Software wird über E-Mail-Anhänge oder verwundbare Internet-Browser verteilt und nistet sich auf den PC-Systemen ein. Der falsche Klick auf den verseuchten Anhang kann fatale Folgen haben: Einzelne Schadprogramme sind in der Lage, die Computerdaten komplett zu verschlüsseln. Ganze Wissensbestände und EDV-Infrastrukturen stehen auf dem Spiel.

Den vollständigen Beitrag der Ecclesia Gruppe finden Sie auf BDC|Online.

OEBPS/images/01_02_A_05_2016_Schaufenster_image_03_Video-Sprechstunde.jpgHausbesuch mal anders: Die DAK-Gesundheit hat ein neues Online-Angebot und bietet jetzt eine virtuelle Sprechstunde an. Versicherte der Krankenkasse können sich kostenlos und bequem von zu Hause aus von Fachärzten in einem speziellen Videochat beraten lassen. Wichtig: Die Ärzte können im Videochat nicht behandeln und keine Diagnose stellen. Versicherte bekommen aber eine ausführliche und kompetente Beratung.

Bei dem neuen Online-Angebot nehmen Ärzte aller Fachrichtungen teil. Dabei bietet das Medium Video große Vorteile: Ärzte können zum Beispiel aus der Ferne beim Anlegen von Verbänden beraten oder Hautveränderungen einschätzen.

Das kostenfreie Angebot der DAK-Gesundheit ist unter www.dak.de/aerzte videochat erreichbar.

Quelle: DAK-Gesundheit

BDC-Umfrage: Wirtschaftlichkeit und Kodierung in Krankenhaus und Praxis

OEBPS/images/01-Passion_Chirurgie_Schaufenster-1.jpgWer ist in deutschen Krankenhäusern und Praxen für die Ökonomie verantwortlich? Diese Frage beeinträchtigt unseren chirurgischen Alltag flächendeckend.

Wir als Berufsverband benötigen belastbare Fakten, um Sie auch bezüglich wirtschaftlicher Themen unterstützen zu können. Helfen Sie uns mit Ihren Erfahrungen weiter.

Zur Umfrage gelangen Sie über folgenden Link: https://de.surveymonkey.com/r/oekonomie

0

Um diesen Artikel kommentieren zu können, müssen Sie bei myBDC registriert und eingeloggt sein.

Weitere Artikel zum Thema

PASSION CHIRURGIE

Passion Chirurgie 05/2016

Orthopädie und Unfallchirurgie Die Vielfalt der Chirurgie spiegelt sich in

Passion Chirurgie

Lesen Sie PASSION CHIRURGIE!

Die Monatsausgaben der Mitgliederzeitschrift können Sie als eMagazin online lesen.