Zurück zur Übersicht

Zertifikatsseminare sind aufeinander aufbauende Seminare, die sowohl für Kolleginnen und Kollegen in der Weiterbildung zum Facharzt, als auch für erfahrene Kollegen im Rahmen der kontinuierlichen Fortbildung geeignet sind.

Durch eine Kombination aus praxisrelevanter Theorie und intensiven Hands-on-Workshops werden Wissen und Fertigkeiten vermittelt, die Sie sofort im klinischen Alltag einsetzen können.

Alle Seminare sind bei den zuständigen Landesärztekammern CME-zertifiziert. Durch den hohen Anteil an praktischen Übungen und interaktiven Elementen erhalten Sie für die Teilnahme an diesen Seminaren für gewöhnlich sehr viele CME-Punkte.

Die Zertifikatseminare fügen aufeinander aufbauende Seminare zu einem Paket zusammen und erleichtern es unseren Teilnehmern, die richtigen Weiter- und Fortbildungsangebote auszuwählen. Buchen Sie einfach die gesamte Reihe, dann werden Sie automatisch auf dem neuesten Stand gehalten. Dabei können Sie die Einzelseminare durchaus auf mehrere Jahre verteilen, um den Lernfortschritt Ihrer klinischen Erfahrung anzupassen.

Zertifikat “Laparoskopische Chirurgie”

Das BDC-Zertifikat “Laparoskopische Chirurgie” orientiert sich am Curriculum der CAMIC (Chirurgische Arbeitsgemeinschaft Minimalinvasive Chirurgie). Die Seminare bauen mit wachsendem Schwierigkeitsgrad aufeinander auf und sind sowohl für Chirurgen in Weiterbildung, als auch für erfahrene Fachärzte geeignet.

Jedes Seminar dauert zwei Tage. In jedem Halbjahr wird der Seminarzyklus einmal komplett in Berlin angeboten. Nach Teilnahme an allen vier Seminaren erhalten Sie das BDC-Zertifikat “Laparoskopische Chirurgie”.

Teilnehmerkommentar aus Berlin 2012:

„…kompetente Betreuung, super: Live-Schaltung in den OP, verschiedene Operateure und Schwierigkeiten, ausreichend Zeit für praktische Übungen mit excellenter Anleitung, perfekte Organisation.“

Zertifikat “Osteosynthese”

Das Workshopkonzept für Unfallchirurgen und Orthopäden besteht aus Seminaren zu modernen Osteosyntheseverfahren an oberer und unterer Extremität sowie weiterführenden Spezialitätenkursen. Zusätzlich wird einmal jährlich ein Orthotraumakurs angeboten, in dessen Rahmen Zugänge und Notfall-Operationen im Kadaverlab trainiert werden können.

Alle Kurse zeichnen sich durch State-of-The-Art-Vorträge sowie umfangreiche praktische Übungen an Knochenmodellen und/oder Leichen im Präpariersaal aus.

Jedes Seminar dauert zwei Tage. Die Seminare werden an verschiedenen Standorten im Bundesgebiet angeboten.

Der BDC verleiht Chirurginnen und Chirurgen, die an den beiden Osteosynthese-Workshops „Obere Extremität“ und „Untere Extremität“ sowie an mindestens einem weiteren Kurs der Seminarreihe teilgenommen haben, das „Zertifikat Osteosynthese“ als Teilnahme- und Qualifikationsnachweis.

Teilnehmerkommentar aus Hamburg 2012:

„… Inhalte der Referate auf das Wesentliche komprimiert. Sehr interessante Diskussionen, insgesamt ein sehr guter Kurs – wird weiter empfohlen, sehr gute Tipps und Tricks zur Problemlösung, gute Anregung zur Horizonterweiterung, Format des Seminars unbedingt so fortsetzen!“

Zertifikat “Fußchirurgie”

Mit dem Zertifikat “Fußchirurgie” begann der BDC vor vielen Jahren seine curricularen Fortbildungskurse. In Kooperation mit allen relevanten Arbeitsgemeinschaften und Gesellschaften der Fußchirurgie in Deutschland wurde ein Zyklus aus vier aufeinander abgestimmten Seminaren entwickelt. Dieser führt innerhalb von zwei Jahren durch das Spezialgebiet Fußchirurgie, wobei viel Wert auf eine vernünftige Kombination von Theorie und Praxis gelegt wird. Die Palette der praktischen Übungen reicht von Operationen an Kadavern im Präpariersaal über Workshops an Plastikknochen bis hin zu Übungen an Simulatoren und aufwändigen Arthroskopie-Modellen.

In diesem Jahr startet bereits der vierte Zyklus dieser erfolgreichen Seminarreihe. Jedes Seminar dauert zwei Tage. Die Seminare werden an verschiedenen Standorten im Bundesgebiet angeboten.

Nach dem Besuch aller vier Seminare verleiht das BDC das Zertifikat “Fußchirurgie” als Teilnahme- und Qualifikationsnachweis.

Teilnehmerkommentare 2012:

„… Exzellente praktische Übungen, ausreichend Diskussionszeiten. Sehr erkenntnisreich, da wenige abgehobene Theorien, sondern Erfahrungsberichte durch echte Experten. Insgesamt kaum Verbesserungsmöglichkeiten denkbar – einfach perfekt! Sehr gute anatomische Präparationen und Vorbereitung derselben.“

Zertifikat „Handchirurgie“

Seit 2004 bot die BDC|Akademie gemeinsam mit der damals noch im Aufbau befindlichen Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie (DGH) und der Deutschen Gesellschaft für Plastische, Rekonstruktive und Wiederherstellungschirurgie (DGPRÄC) einen Seminarzyklus zur Handchirurgie an. Diese Seminare erfreuten sich außerordentlicher Beliebtheit und wurden von unseren Teilnehmern hervorragend bewertet.

Mit diesen Seminaren wuchs auch die DGH zu einer eigenständigen und respektierten Fachgesellschaft innerhalb der Schnittmenge zwischen Unfallchirurgie, Orthopädie und Plastischer Chirurgie heran. Durch einen personellen Wechsel im Vorstand der DGH in diesem Jahr mussten die für 2012 angekündigten Seminare leider abgesagt werden. Die Gesellschaft möchte zukünftig eigene Wege gehen und die Seminarreihe nicht länger in Kooperation mit dem BDC und seiner Akademie anbieten. Unsere Bemühungen, diese Seminare auch künftig gemeinsam mit DGH und DGPRÄC anzubieten sowie unsere Verweise auf acht Jahre erfolgreicher Zusammenarbeit und das gemeinsame Ziel einer Einheit der Deutschen Chirurgie, sind bisher am Widerstand einzelner Vorstandsmitglieder der DGH gescheitert.

Die Zukunft dieser Seminarreihe ist ungewiss. Wir behalten uns allerdings vor, gemeinsam mit der DGPRÄC eine neue Seminarreihe zu entwickeln und damit an die Erfolge der bisherigen Seminare anzuknüpfen.

Teilnehmerkommentare 2012:

„… Gutes Konzept, bitte beibehalten, weil die Ausbildung der jungen Kollegen eines der höchsten Güter ist. Hoher Erkenntnisgewinn, sehr gute Veranstaltung, Vorträge auf hohem Niveau.“

Weiterführende informationen
Erfahrungsbericht: Seminar CAMIC I

Ansorg J. Zertifikatsseminare für Fortgeschrittene. Passion Chirurgie. 2012 Juli/August; 2(07/08): Artikel 02_06.

0

Autor des Artikels

Dr. med. Jörg Ulrich Ansorg

GeschäftsführerBerufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie (BVOU) e. V.ehem. BDC-GeschäftsführerStraße des 17. Juni 106–10810623Berlin kontaktieren

Um diesen Artikel kommentieren zu können, müssen Sie bei myBDC registriert und eingeloggt sein.

Weitere Artikel zum Thema

PASSION CHIRURGIE

Passion Chirurgie 08/2012

Chirurgische Weiterbildung und das Portfolio der BDC|Akademie Nach der Sonderausgabe

Passion Chirurgie

Lesen Sie PASSION CHIRURGIE!

Die Monatsausgaben der Mitgliederzeitschrift können Sie als eMagazin online lesen.