Zurück zur Übersicht

Septische Gefäßmedizin
Helmut Volkmar Zühlke
Georg Thieme Verlag, Stuttgart. 2019.
488 S., 679 Abb., gebunden
ISBN: 978-3-13-200981-3
249,99 Euro

Beim Verlag bestellen

Septische Komplikationen in der Gefäßmedizin prägen nicht den Alltag, prägen sich aber tief in das berufliche Gedächtnis von Gefäßchirurgen ein. Sie zeigen dramatische, schicksalhafte Verläufe, sind eine große technische Herausforderung und bedürfen einer komplexen Behandlungsstrategie.

Seit seinem Erscheinen 1988 ist der Vorläufer des vorliegenden Buches (H.V. Zühlke und B.M. Harnoss „Septische Gefäßchirurgie“, Überreuter-Verlag Wien) ein Klassiker der deutschen gefäßchirurgischen Literatur; ein Praxisbuch, das vielen Kolleginnen und Kollegen in schwierigen Situationen Hilfe und Anregung war.

Der Nachfolger „Septische Gefäßchmedizin“ macht schon durch den Titel deutlich, dass der Blick und der Anspruch der Autoren sich über die Jahre deutlich erweitert hat. Das Buch hat an Umfang zugenommen und umfasst neue Kapitel zum diabetischen Fuß, zu lymphologischen Aspekten, zu Infektionen bei Drogenabhängigen etc.

Der zentrale Bereich des Buches befasst sich weiterhin mit den Infektionen alloplastischer Gefäßrekonstruktionen. Hier zeigen sich seine Stärken: Umfassend, detailreich und praxisorientiert wird das aktuelle Wissen dargestellt, diskutiert und in die Literatur eingeordnet. Ergänzt wurden farbige Abbildungen und didaktisch hervorragende Schemata zu sämtlichen operativen Verfahren.

Neu hinzugekommen sind exzellente Kapitel über die Behandlung von Infektionen nach endovaskulären Therapieverfahren und viszeralchirurgische Aspekte der septischen Gefäßchirurgie.

Die umfangreiche, detaillierte und praxisorientierte Darstellungsweise macht das Buch empfehlenswert für angehende Gefäßchirurgen, ergänzt aber auch sinnvoll die Handbibliothek erfahrener Kolleginnen und Kollegen.

Das Buch zeigt, wie wichtig eine tiefergehende Beschäftigung mit der septischem Gefäßmedizin für die Zukunft ist, um unsere Erfahrungen auf eine wissenschaftliche Basis zu stellen.

Töpel I: Rezension: Septische Gefäßmedizin. Passion Chirurgie. 2019 Dezember, 9(12): Artikel 04_08.

0

Autor des Artikels

PD Dr. med. Ingolf Töpel

Leitender OberarztKlinik für GefäßchirurgieBarmherzige Brüder RegensburgPrüfeningerstr. 8693049Regensburg

Um diesen Artikel kommentieren zu können, müssen Sie bei myBDC registriert und eingeloggt sein.

Weitere Artikel zum Thema

PASSION CHIRURGIE

Passion Chirurgie 12/2019

Die Dezemberausgabe der PASSION CHIRURGIE verabschiedet Sie aus dem alten

Passion Chirurgie

Lesen Sie PASSION CHIRURGIE!

Die Monatsausgaben der Mitgliederzeitschrift können Sie als eMagazin online lesen.