Zurück zur Übersicht

Grundlagen der ärztlichen Begutachtung
Hrsg. von Stephan Becher, Elmar Ludolf
Georg Thieme Verlag, Stuttgart 2011
286 Seiten, 34 Abbildungen,
72 Tabellen, gebunden
ISBN 978-3-13-147591-2, EUR [D] 79,99
Bestellen über Amazon

Die ärztliche Kunst und Tätigkeit ist seit Jahren zunehmend in verwaltungsrechtliche Verfahren eingewoben. Jeder behandelnde und auch in den Verwaltungen tätige Arzt greift mit den von ihm ausgestellten Attesten und Bescheinigungen in die verschiedensten Sozial- und Versicherungssysteme unfreiwillig ein. Dieser Band der Grundlagen der ärztlichen Begutachtung versucht mit Erfolg alle Rechts- und Verwaltungsgebiete zu erfassen und zu erklären, in denen der Mensch als kranker oder als gesunder Mitbürger erfasst ist.

Neben den ausführlichen und notwendig klaren Darlegungen der Begutachtungsmethodik werden die Bereiche der kausalitätsbezogenen, der zustandsbezogenen- und der speziellen Begutachtungsfragen abgehandelt.
Ein größerer gegliederte Abschnitt umfasst die private und gesetzliche Haftpflicht und Entschädigung. Ein anderer Teil des Buches widmet sich der Pflege und den damit verbundenen Rechtsfragen. Auch spezielle Fragen der Forensik und Psychiatrie werden sachbezogen abgehandelt.

Die Fülle des gesamten, den Menschen und insbesondere Patienten umfassenden Versicherungs-, Versorgungs- und Haftpflichtrechts, wird in diesem Werk in knapper und präziser Form komprimiert dargeboten und gibt somit eine komplette Übersicht über die ungewohnte und auch oft ungeliebte Seite der ärztlichen Tätigkeit.

Es ist als Grundlage für eine weitere Gutachtertätigkeit sehr hilfreich und zu empfehlen. Als Grundlage für einen Chirurgen, Unfallchirurgen oder Orthopäden mit der Notwendigkeit der fast täglichen Begutachtung von Unfallfolgen ist dieses Buch jedoch zu wenig.

Hierholzer E. Rezension: Grundlagen der ärztlichen Begutachtung. Passion Chirurgie. 2012 Juni; 2(06): Artikel 03_07.

0

Um diesen Artikel kommentieren zu können, müssen Sie bei myBDC registriert und eingeloggt sein.

Weitere Artikel zum Thema

PASSION CHIRURGIE

Passion Chirurgie 06/2012

Bridging – Operieren mit Gerinnungshemmern Unter der Rubrik Bridging – Operieren

Passion Chirurgie

Lesen Sie PASSION CHIRURGIE!

Die Monatsausgaben der Mitgliederzeitschrift können Sie als eMagazin online lesen.