Zurück zur Übersicht

Grundlagen der ärztlichen Begutachtung
Hrsg. Stephan Becher, Elmar Ludolph
2. aktualisierte und erweiterte Auflage
Thieme Verlag, 2017, S. 352, 30 Abb.
ISBN: 9783131457929
EUR 99,99
Bestellen über Amazon

Nach dem Erscheinen der ersten Auflage 2011 haben die gesetzlichen Vorgaben eine Neuauflage und Überarbeitung des erfolgreichen Nachschlagewerkes erforderlich gemacht. Das vorliegende Buch ist in seinem Umfang um mehr als 50 Seiten angewachsen. Es verfügt gegenüber der Erstauflage über einen sogenannten Schnellzugriff über QR-Code, sodass das Buch auf allen gängigen Smartphones, Tablets und PC zugänglich ist.

Die Zahl der Anfragen von Versicherungen, Gerichten und „Ämtern“ steigt in der ärztlichen Praxis kontinuierlich an. Da eine Einführung in das Thema der Begutachtung während des Medizinstudiums nur als rudimentär zu bezeichnen ist und auch während der klinischen Ausbildung die Zeit dafür meistens nicht mehr gegeben ist, bietet das vorliegende Buch eine hervorragende Einführung in das Thema und die Problematik sämtlicher Gutachtenfragestellungen.

Das vorliegende Buch ist auch als Lehrbuch für das Kursangebot der Bundesärztekammer der curricularen Fortbildung „Grundlagen der medizinischen Begutachtung“ zu sehen.

Vor allem Ärzte, die sich in der Beantwortung der verschiedenen Anfragen und Gutachten nicht spezialisiert haben, finden in dem vorliegenden Buch einen äußerst hilfreichen Ratgeber und Nachschlagewerk für die große Anzahl von verschiedenen Fragestellungen. Dies beinhaltet neben der Erklärung der inhaltlichen Vorgaben der verschiedenen Gutachtenanfragen auch die gesetzlichen Hintergründe und sogar die verschiedenen Liquidationsmöglichkeiten.

Neben dem Schnellzugriff über digitale Medien wird das Buch in jedem Kapitel übersichtlich strukturiert und die erforderlichen Gesetzestexte, Definitionen und Fallbeispiele farbig und durch Symbole hervorgehoben. Die Autoren scheuen sich auch nicht in den Fallbeispielen auf die verschiedenen Interpretationen hinzuweisen, um damit zum Ausdruck zu bringen, dass teilweise eine eindeutige Klärung nicht möglich ist.

Neben der Erklärung der verschiedenen Gutachtentypen wird auch die Begutachtung der Leistungsfähigkeit und ausführlich die Rehabilitation abgehandelt.

Das Buch besticht durch seine Aktualität. Die Literaturhinweise sind größtenteils auf dem neuesten Stand. Neben den aus der ersten Auflage ausführlich bearbeiteten Fragestellungen wurde außer den neuen gesetzlichen Vorgaben aus dem zweiten Pflegestärkungsgesetz und dem Patientenrechtegesetz auch ausführlich die Neuerungen des BGH zur Frage der Invalidität aufgenommen und ausführlich erläutert.

Zusammenfassend ist hervorzuheben, dass dieses Buch als Ratgeber und Nachschlagewerk auf den Arbeitsplatz eines jeden gutachterlich tätigen Arztes gehört.

Boxberg W. Rezension: Grundlagen der ärztlichen Begutachtung. Passion Chirurgie. 2017 Oktober; 7(10): Artikel 04_06.

0

Autor des Artikels

Dr. med. Werner Boxberg

Vorsitzender BDC|NordrheinGeschäftsführender Arzt BDD e.V.Friedrich-Ebert-Str. 128 A42117Wuppertal kontaktieren

Um diesen Artikel kommentieren zu können, müssen Sie bei myBDC registriert und eingeloggt sein.

Weitere Artikel zum Thema

PASSION CHIRURGIE

Passion Chirurgie 10/2017

im Fokus  THORAXCHIRURGIE Pleura, Lunge, Tracheo-Bronchialsystem, Mediastinum und Thoraxwand sind „Spielfelder“

Passion Chirurgie

Lesen Sie PASSION CHIRURGIE!

Die Monatsausgaben der Mitgliederzeitschrift können Sie als eMagazin online lesen.