Zurück zur Übersicht

Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen wird immer wichtiger. Der Ausbau von Krippenplätzen, wenn auch mit kleinen Schritten, wird voran getrieben. Bis zum Jahr 2013 sollen alle Kinder unter drei Jahren einen Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz haben.  Wir hoffen, dass das geschafft wird.

Ein afrikanisches Sprichwort besagt: „Es braucht ein Dorf, um ein Kind groß zu ziehen.“ In der heutigen Zeit gibt es leider keine Dorfgemeinschaft mehr, die sich an der Erziehung der Kinder beteiligt. Daher brauchen wir Einrichtungen, die unsere Kinder liebevoll und mit Verantwortung betreuen.

Was aber machen Eltern, wenn sie berufliche Termine außerhalb der Öffnungszeiten wahrnehmen müssen oder eine Veranstaltung wie den Chirurgenkongress besuchen wollen? Sie bringen ihre Kinder in unseren Kids Club!

Kids Club ist eine Initiative des Berufsverbandes der Deutschen Chirurgen, Frauen in der Viszeralmedizin, Frauen in der Thoraxchirugie, der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie und der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie. Der Kids Club wird darüber hinaus von Convidien unterstützt.

Wir von der Agentur Pünktchen durften auch dieses Jahr die Betreuung übernehmen. Die Kinderbetreuung fand in den Salons 21 und 22 des Internationalen Congress Centers Berlin statt.

Dieses Jahr hatten wir etliche neue Gesichter. Es waren viele kleine Kinder gekommen, aber auch einige Große, wie zum Beispiel unser Moritz, der auch diesmal seine Hausaufgaben dabei hatte.

Eine große Herausforderung der Kinderbetreuung bei einer Veranstaltung ist es, Kinder unterschiedlichen Alters so zu betreuen, dass niemand zu kurz kommt oder benachteiligt wird. Die Großen sollten malen und basteln können – auch mit kleinen Teilen, die die Kleinen verschlucken könnten. Die Kleinen sollten auch mal Mittagsschlaf halten können, ohne immer wieder aufgeweckt zu  werden. Wir denken, dass wir diese Herausforderung ganz gut gemeistert haben. Auch den Kindern fällt es natürlich schwer, schnell Vertrauen zu fassen zu einer zunächst fremden Person. Aber auch sie haben es toll gemacht. Jedes Jahr gehen wir aus der Betreuung mit Ideen heraus, die wir nächstes Jahr umsetzen möchten. Wir freuen uns über die Rückmeldungen der Eltern, die uns inspirieren.

Wir freuen uns auch, dass einige Eltern angaben, dass sie überhaupt nur am Chirurgenkongress teilnehmen konnten, weil es die Möglichkeit gab, die Kinder mitzubringen.

Alle berufstätigen Eltern kennen das: Es gibt oft zu wenig Zeit, Arbeit und Privatleben unter einen Hut zu bringen, die vielen alltäglichen Dinge zu erledigen, Zeit mit den Kindern zu verbringen und auch mal Zeit für sich zu haben. Nicht alle Engpässe kann man auffangen, aber Kinderbetreuung bei Veranstaltungen ist eine gute Möglichkeit, Beruf und Familie in Einklang zu bringen.

Finden Sie nicht auch?

0

Um diesen Artikel kommentieren zu können, müssen Sie bei myBDC registriert und eingeloggt sein.

Weitere Artikel zum Thema

Passion Chirurgie

Lesen Sie PASSION CHIRURGIE!

Die Monatsausgaben der Mitgliederzeitschrift können Sie als eMagazin online lesen.