Zurück zur Übersicht

Sehr geehrte Kolleginnen,
sehr geehrte Kollegen,

im Namen des Vorstands des BDC|Schleswig-Holstein möchte ich Sie herzlich zu unserem Jahrestreffen am 28.11.2018 einladen.

Unser neuer Gesundheitsminister Jens Spahn hat in seiner ihm eigenen Weise schon mehrfach den großen Hammer herausgeholt und versucht dem Gesundheitssystem
seinen Stempel aufzudrücken, was nicht immer schlecht sein muss. Neben Gesetzen und Verordnungen zur Verbesserung der beklagenswerten Situation in der Pflege geht es auch um die Neuordnung und Strukturierung der Notfallversorgung, so wie es auch vom
Sachverständigenrat des Gesundheitswesens angemahnt wurde.

28. November 2018, um 18:00 Uhr
Haus des Sports in Kiel
Winterbeker Weg 49, 24114 Kiel
Tel. (0431) 642107

Die kompetente Versorgung von Notfällen stellt einen zentralen Anteil der chirurgischen Tätigkeit dar und daher geht dieses Thema uns alle an, egal ob im Krankenhaus oder im vertragsärztlichen Bereich. Unter der griffigen Überschrift „Von der Vorfußprellung bis zur thorakalen Aortendissektion“ wird das Konzept der jetzigen und zukünftigen Notfallversorgung aus verschiedenen Sichtweisen beleuchtet. Vom ärztlichen Leiter der Notaufnahme eines Krankenhauses der Maximalversorgung hören wir etwas
über das in der Planung befindliche Stufenkonzept. Die Vorstandsvorsitzende der KVSH wird uns das Notfallkonzept im Vertragsarztbereich darstellen, vom fahrenden Dienst bis zur Portalpraxis. Ein ganz besonderer Focus liegt hier natürlich auf der Schnittstelle der beiden Systeme in der Notfallambulanz des Krankenhauses. Ich bin hier sehr gespannt auf die vorgetragenen Erfahrungen und auf die anschließende Diskussion.

Danach verbleibt dann hoffentlich noch genügend Zeit um weitere berufspolitisch relevante Themen zu diskutieren. Das Spektrum ist breit und reicht von rechtlichen Belangen, Honorar- und Vergütungsfragen, Problemen bei der Organisation der zunehmend geforderten sektorenübergreifenden Versorgung bis hin zur Ausgestaltung der Weiterbildung. Und das gilt für alle Chirurginnen und Chirurgen in allen 8 Facharztsäulen,
egal ob in der Weiterbildung oder als Chefarzt, ob niedergelassen, angestellt oder verbeamtet. Also eigentlich ist für jeden etwas dabei.

Ich freue mich auf ihre Teilnahme und eine rege Diskussion und verbleibe im Namen des gesamten Vorstands mit freundlichen Grüßen

R. W. Schmitz

Programm Jahrestagung 2018

Um diesen Artikel kommentieren zu können, müssen Sie bei myBDC registriert und eingeloggt sein.

Weitere Artikel zum Thema

Passion Chirurgie

Lesen Sie PASSION CHIRURGIE!

Die Monatsausgaben der Mitgliederzeitschrift können Sie als eMagazin online lesen.