Zurück zur Übersicht
Notaufnahme, Notfall

Der Einstieg in den chirurgischen Berufsalltag ist nach wie vor eine der großen Herausforderungen für Newcomer. Sie haben es wirklich nicht leicht: Viel Fachwissen, aber wenig praktische Erfahrung im Umgang mit Patienten und deren komplexen Krankheitsbildern, eine immer höhere Schlagzahl an Aufnahmen und Entlassungen im Stationsalltag, zu allem Überfluss ein ausufernder Dokumentationszwang im nicht zu durchdringenden Dschungel des Gesundheitssystems, dazu die nicht gewohnte physische Belastung langer Arbeitstage und durchgemachter Nächte, das Ganze im Bewusstsein, auf der untersten Stufe der Hierarchie um seinen Platz kämpfen zu müssen. Für Berufseinsteiger ist die Liste der zu überwindenden Hürden lang. Eine Mammutaufgabe, bei der chirurgische Newcomer immer noch zu wenig Unterstützung erfahren.

Fragt man den chirurgischen Einsteiger selbst, welches der vielen Themen ihm den größten Stress im Arbeitsalltag bereitet, dann stehen ganz oben auf der Liste immer wieder die Notfälle. Mit einem vital bedrohten Patienten unvermittelt und womöglich alleine konfrontiert zu werden, ohne über das notwendige Rüstzeug in klinischer Diagnostik und Therapie zu verfügen, ist der Albtraum für alle Beteiligten schlechthin.

Im Gegensatz zu anderen operativen Disziplinen wie der Gynäkologie und Urologie ist das Training auf der Intensivstation integraler Bestandteil der Weiterbildung im Common Trunk. Den Weiterbildungskommissionen und den Fachgesellschaften sei Dank, denn der Stellenwert dieser verpflichtenden sechs Monate ist nicht hoch genug einzuschätzen und oft prägend für ein ganzes Berufsleben. Hier wird nicht nur das technische Handwerkszeug für das Notfallmanagement erlernt, sondern – vielleicht noch wichtiger – der junge Chirurg wird geschult, einen kritisch kranken Patienten sicher zu identifizieren und die notwendigen Behandlungsmaßnahmen einzuleiten. Insofern gehört das Training in der Intensivmedizin und im Notfallmanagement für den Berufseinsteiger zwingend zusammen, beide verfolgen das gleiche Ausbildungsziel: Sicherheit im Stationsalltag.

Auch für das Notfallmanagement gilt, was in anderen Bereichen der Chirurgie selbstverständlich geworden ist – die Verlagerung der Lernkurven in den außerklinischen Bereich der Trainingslabors. Das systematische Erlernen der „klassischen“ kardiopulmonalen Reanimation entsprechend den leitliniengerechten Algorithmen ist mittlerweile Standard. Darüber hinaus gibt es aber de facto keinen chirurgischen oder medizinischen Notfall auf Normal- oder Intensivstationen, der nicht mittels digitaler Technologie am Modell simuliert werden kann. Auch das gibt Sicherheit für alle Situationen des Stationsalltags.

DOEBPS/images/04_02_A_01_2017_Akademie_image_01.jpgie BDC|Akademie hat in Ihrem Jahresprogramm 2017 mit mehreren Seminaren zu diesem Thema einen Schwerpunkt gesetzt. Die Workshops finden in modernsten Trainingszentren in Berlin, Tuttlingen und Potsdam statt. Aber auch wenn der finanzielle und personelle Aufwand für die Veranstalter hoch ist, sind sich alle Organisatoren einig, dass es ein weitere
r wichtiger Schritt ist, den Einstieg in den so komplexen Berufsalltag der Chirurgie leichter zu machen.

Seminare und Workshops
FÜR Notfallmanagement UND DAS Curriculum Basischirurgie

Termin Start

Termin Ende

Ort

Seminar

BDC-Mitglied

Nicht-Mitglied

24.02.17

25.02.17

Tübingen

Workshop „Intensivmedizin“

€ 400.00

€ 600.00

24.03.17

25.03.17

Leipzig

Seminar „Notfallmanagement im Bereitschaftsdienst“

€ 100.00

€ 200.00

28.04.17

28.04.17

Berlin

Workshop „Simulationstraining Notfallmanagement“

€ 450.00

€ 600.00

15.05.17

18.05.17

Tuttlingen

Common Trunk

€ 400.00

€ 600.00

18.05.17

19.05.17

Berlin

Praktisches Seminar Orthopädie & Unfallchirurgie

€ 300.00

€ 500.00

15.06.17

17.06.17

Hamburg

Common Trunk

€ 400.00

€ 600.00

16.06.17

17.06.17

Potsdam

Workshop „Intensivmedizin & Reanimation“

€ 500.00

€ 700.00

23.06.17

24.06.17

Tübingen

Workshop „Intensivmedizin“

€ 400.00

€ 600.00

06.09.17

09.09.17

Braunschweig

Common Trunk

€ 400.00

€ 600.00

22.09.17

22.09.17

Berlin

Workshop „Simulationstraining Notfallmanagement“

€ 450.00

€ 600.00

23.09.17

24.09.17

Leipzig

Seminar „Notfallmanagement im Bereitschaftsdienst“

€ 100.00

€ 200.00

13.10.17

14.10.17

Potsdam

Workshop „Intensivmedizin & Reanimation“

€ 500.00

€ 700.00

09.11.17

11.11.17

Berlin

Praktisches Seminar A, V & G

€ 400.00

€ 600.00

27.11.17

01.12.17

Berlin

Common Trunk

€ 400.00

€ 600.00

Schröder W. Akademie aktuell: ,Notfallmanagement‘ – Sicherheit im Berufsalltag durch Training. Passion Chirurgie. 2017 Januar, 7(01): Artikel 04_02.

Autor des Artikels

Profilbild von Wolfgang Schröder

Prof. Dr. med. Wolfgang Schröder

Leiter der Akademie für chirurgische Weiterbildung und praktische Fortbildung des BDCLeitender OberarztKlinik für Allgemein-, Viszeral- und Tumorchirurgie Universitätsklinik KölnKerpener Str. 6250937Köln kontaktieren

Um diesen Artikel kommentieren zu können, müssen Sie bei myBDC registriert und eingeloggt sein.

Weitere Artikel zum Thema

PASSION CHIRURGIE

Passion Chirurgie 01/2017

IM FOKUS: KINDERCHIRURGIE Die gemeinsame Mitgliederzeitschrift von DGCH und BDC
Passion Chirurgie

Lesen Sie PASSION CHIRURGIE!

Die Monatsausgaben der Mitgliederzeitschrift können Sie als eMagazin online lesen.