Zurück zur Übersicht

Erstmals sind Ausbildungstechniken und Konzepte zum Erlernen von Operationsverfahren einzige Themen eines internationalen und interdisziplinären Kongresses, der gleichermaßen Chirurgen und Entscheidungsträger verschiedener anderer Disziplinen ansprechen soll.

Der 1.Weltkongress mit dem Thema “Chirurgische Ausbildung” findet vom 8. bis 9. September 2011 in Göteborg, Schweden statt. 

Sowohl für junge als auch für erfahrene Chirurgen besteht ein großer Bedarf einer strukturierten Ausbildung, wenn es um das Erlernen neuer Operationstechniken und Behandlungsmethoden geht. Die Bedeutung der Qualität der chirurgischen Ausbildung wird in der Diskussion um die Patientensicherheit oft vergessen.

Traditionell ist die chirurgische Ausbildung dadurch gekennzeichnet, dass endlose Stunden im Operationssaal verbracht werden. Dieses zeitraubende System gilt es zu überarbeiten und durch ein besser strukturiertes und effizienteres System zu ersetzen. Beispielsweise können Operationssimulatoren zur Ausbildung eingesetzt werden.

“Schweden ist bekannt für “Qualität und Sicherheit” und hat sich zum Ziel gesetzt, die Zahl der Verkehrstoten auf Null zu senken; gleichzeitig sind aber noch Komplikationen mit tödlichem Ausgang in der Medizin zu verzeichnen”, sagt Dr. med. Margareta Berg, PhD und Unfallchirurgin, die treibende Kraft hinter dem Kongress. Ein Vergleich kann auch zu den Verkehrspiloten gezogen werden, die sich ständig der Überprüfung ihrer fachlichen und gesundheitlichen Leistungsfähigkeit unterziehen müssen. Hat man hingegen einmal den Facharzt für Chirurgie in der Tasche, gibt es für den Rest der Karriere keinerlei solche Kontrollen.

Ein internationaler wissenschaftlicher Beirat und zahlreiche international anerkannte Meinungsbildner aus dem Gebiet der Chirurgie werden, unterstützt von erfahrenen Chirurgen aus der ganzen Welt, die entscheidende Frage diskutieren: “Wie kann ein Chirurg in chirurgischen Techniken ausgebildet werden?” Es geht also nicht um Ausbildungsinhalte, sondern um die Technik der Vermittlung von Weiterbildungsinhalten.

“Dieser Kongress ist das Wichtigste was auf dem Gebiet der chirurgischen Weiterbildung geschehen ist”, sagte Prof. Tore Scherstèn, Universitätsklinik Sahlgrenska, Schweden und Dr. Sudhir Warrier aus Mumbai, Indien fügt hinzu: “Dies ist ein “must attend meeting”, ein Muss für jeden Chirurgen, der sich für die Aus- und Weiterbildung in der Chirurgie einsetzt.“

Berg M, Olms K. 1. Weltkongress “Chirurgische Ausbildung” in Göteborg, Schweden 8.- 9. September 2011. Passion Chirurgie. 2011 Juli; 1(7): Artikel 02_03.

0

Autoren des Artikels

Dr. Margareta Berg

Consultant Orthopaedic SurgeonSahlgrenska Science ParkSurgicon CongressMedicinaregatan 8A413 46Göteborg kontaktieren

Dr. Kai Olms

Internationaler wissenschaftlicher BeiratChirurgische GemeinschaftspraxisDres. Olms, Drewes, Sax, Boger, RandtAm Kurpark 123611Bad Schwartau kontaktieren

Um diesen Artikel kommentieren zu können, müssen Sie bei myBDC registriert und eingeloggt sein.

Weitere Artikel zum Thema

Passion Chirurgie

Lesen Sie PASSION CHIRURGIE!

Die Monatsausgaben der Mitgliederzeitschrift können Sie als eMagazin online lesen.