Zurück zur Übersicht

Zum vierten Mal seit 2009 war der BDC in diesem Jahr beim Berliner 5x5km Team-Staffellauf im Berliner Tiergarten vertreten. Die 25.000 Plätze für teilnehmende Läufer waren in diesem Jahr schon drei Monate vor dem Startschuss ausgebucht, was zeigt, dass die Veranstaltung immer beliebter wird. Die fünf „Running Surgeons“-Teams des BDC gingen am dritten der drei Lauftage (12., 14. und 15. Juni) an den Start. Dass in diesem Jahr die Team-Staffel am 13. Juni einen Tag Pause machte, lag übrigens am EM-Fußballspiel Niederlande-Deutschland, für das auf der gut besuchten Fanmeile im Tiergarten Fluchtwege bereit gehalten werden mussten.

Die fünf BDC-Teams, unter den am 15. Juni startenden 1.604 Staffeln, waren mit Chirurginnen und Chirurgen aus Düsseldorf, Voerde, Forst, Greiz, Berlin und Bad Freienwalde besetzt. Das Team „Krankenhaus Greiz“ war z. B. das erste Mal dabei, während die Teilnahme an der Team-Staffel für andere Läuferinnen und Läufer schon zur Tradition geworden ist, wie etwa für Mike Bereuter und Peter Rieger, die jeweils schon zum vierten Mal dabei waren. Wie immer gab es unter den „Running Surgeons“ eine bunte Mischung aus ambitionierten Läuferinnen und Läufern, die ihre Laufzeit aus dem vergangenen Jahr verbessern wollten und solchen, die einfach dabei sein und die schöne Stimmung im Berliner Tiergarten genießen wollten. „Sport bedeutet für mich Leben“, erzählte z. B. Teilnehmerin Daniela Dilling, Chirurgin aus Bad Freienwalde, die seit dem letzten Sommer bereits am Kathmandu Marathon, Mumbai Marathon und dem Marienwerder Halbmarathon teilnahm. Für Thomas Grube und Andrea Chrobakowa vom Krankenhaus Greiz stehen beim Laufen dagegen eher einfach die Erholung und die Abwechslung zur Arbeit im Mittelpunkt. Susan Erben, Chirurgin am Krankenhaus Forst, meinte auf die Frage, was ihr Sport bedeutet:  „Eigentlich alles, Freizeitbeschäftigung, Ausgleich zur Arbeit und noch viel mehr…“.

Ein Novum war, dass wir uns zum ersten Mal seit 2009 keine Sorgen über das Wetter machen mussten. Bei 21 Grad und lauem Wind waren die Laufbedingungen recht günstig. Alle Teams kämpften tapfer und erzielten tolle Ergebnisse. Am schnellsten unter den BDC-Teams war die „Lausitz-Staffel“ (1h 56 min 4 sek).

Den Abend ließen wir bei einem Picknick auf der Wiese ausklingen. Es war ein richtig schöner, erlebnisreicher Tag und wir freuen uns schon jetzt auf die Team-Staffel 2013!

Vielleicht möchten Sie nächstes Jahr auch dabei sein? Schreiben Sie uns an [email protected]. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

0

Um diesen Artikel kommentieren zu können, müssen Sie bei myBDC registriert und eingeloggt sein.

Weitere Artikel zum Thema

Passion Chirurgie

Lesen Sie PASSION CHIRURGIE!

Die Monatsausgaben der Mitgliederzeitschrift können Sie als eMagazin online lesen.