Zurück zur Übersicht
© G-BA

Der Berufsverband der Deutschen Chirurgen befürwortet die jüngste Initiative des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA), die datengestützte Qualitätssicherung für Krankenhäuser und Arztpraxen einfach zu gestalten. Ein entsprechendes Eckpunktepapier hat der G-BA Ende April (21.4.2022) vorgelegt.

Karin Maag, unparteiisches Mitglied des G-BA, fasst das Ziel des Papiers so zusammen: „Aufwand und Nutzen bei der Qualitätssicherung müssen zusammenpassen. Nur so können wir alle an der Qualitätssicherung Beteiligten mitnehmen und tatsächlich für mehr Patientensicherheit in der Gesundheitsversorgung sorgen.“

Um dieses Ziel zu erreichen, soll es Anpassungen vor allem in den folgenden Bereichen geben:

  • Reduzierter Aufwand bei der Datenerfassung
  • Bessere Ausschöpfung von Qualitätspotenzialen
  • Verbesserung der Methodik beim IQTIG

Zur Meldung des G-BA vom 21.4.2022.

Zum Eckpunktepapier zur Weiterentwicklung der datengestützten gesetzlichen Qualitätssicherung des G-BA.

Weitere Artikel zum Thema

Passion Chirurgie

Lesen Sie PASSION CHIRURGIE!

Die Monatsausgaben der Mitgliederzeitschrift können Sie als eMagazin online lesen.