Zurück zur Übersicht

Um die vielfältigen Sachfragen des BDC zukünftig für seine Mitglieder noch effizienter und zielführender zu gestalten, gibt es acht Themen-Referate. Die neue Struktur (siehe Tab. 1) wurde bei der Mitgliederversammlung mit einer Satzungsänderung beschlossen. Gleichzeitig wird mit der Referatearbeit das Ziel verfolgt, die Attraktivität des BDC (neben den Service- und Dienstleistungen) für die Mitglieder, unter Berücksichtigung eines ganzheitlichen Ansatzes, überzeugend darzustellen. Dieser ganzheitliche Anspruch – also begleitend in allen Phasen des chirurgischen Berufslebens – beinhaltet die Berücksichtigung der Interessen der BDC-Mitglieder von der jüngsten Assistentin und dem jüngsten Assistenten bis zum Berufsende, wobei auch die Nachwuchsgenerierung („Studierende für die Chirurgie zu gewinnen“) Berücksichtigung findet. Im Herbst 2018 wurde in der PASSION CHIRURGIE eine Artikelserie begonnen und wird 2019 fortgesetzt, in der sich die Referate inhaltlich und personell vorstellen – um inhaltliche Transparenz zu schaffen, aber auch, um interessierte BDC-Mitglieder an der Referatearbeit zu beteiligen. In dieser Ausgabe stellen die Referatsleiter den Bereich „Leitende Krankenhauschirurgen“ vor. Bereits vorgestellte bzw. künftige Beiträge der Referate finden Sie hier auf BDC|Online.

Tab. 1: Leiter und Stellv. Leiter der Themen-Referate im BDC

Themen-Referate

Leiter

Stellv. Leiter

Chirurgie, Ökonomie u. Zukunftsfragen

M. Krüger, Querfurt

C. Tonus, Hamburg

Familie und Beruf

K. Schlosser, Gießen

F. Fritze-Büttner, Berlin

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

J.-A. Rüggeberg, Berlin

H.-J. Meyer, Berlin

Akademie

W. Schröder, Köln

J. M. Rueger, Hamburg

Leitende Krankenhauschirurgen

C. Krones, Aachen

N. Hennes, Duisburg

Niedergelassene

P. Kalbe, Rinteln

R.W. Schmitz, Kiel; D. Farghal, Schweinfurt

Oberärzte

D. Vallböhmer, Duisburg

H. Fuchs, Köln

Nachwuchsförderung

A. Kirschniak, Tübingen

B. Braun, Homburg

Medizinische Dokumentation Klinik- und Leistungsmanagement

T. Auhuber, Berlin

Die mir übertragene Koordination der Referate im Sinne von „Programmatische Strukturen verbessern und entwickeln“ beinhaltet unter anderem:

  • Inhaltlicher projekt- und zielgruppenbezogener Austausch zwischen den einzelnen Referaten,
  • Abstimmung gleichgelagerter Interessen zwischen DGCH und BDC (z. B. Nachwuchsförderung, Digitalisierung) und
  • Integration in das Akademieangebot (z. B. Seminare, Webinare)

Um diese Ziele zu erreichen, fanden 2018 bereits zwei Treffen aller Referate unter Workshop-Charakter statt, wie sie auch zukünftig geplant sind.

Neben den BDC-Gremien (Vorstand, Präsidium, Landesvertretungen) wurde mit der programmatisch orientierten Neugestaltung der BDC-Referate eine Struktur geschaffen, die gewährleisten soll, dass der BDC den gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen in Klinik und Praxis adäquat gewachsen ist.

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit der Vorstellung der einzelnen Referate, die Arbeit des BDC noch besser zeigen können. Wir freuen uns über Ihre Rückmeldung zu den Beiträgen.

In dieser Ausgabe PASSION CHIRURGIE finden Sie wie immer interessante Themen wie beispielsweise „Organisation einer Akutschmerztherapie in der Chirurgie“ oder „Beste Karrierechancen in der Viszeralchirurgie und in der Thoraxchirurgie“.

Betzler M: Editorial. Verschiedene Themen – Verschiedene Referate. Passion Chirurgie. 2019 Januar; 9(01): Artikel 01.

Autor des Artikels

Prof. Dr. med. Michael Betzler

Erweiterter Vorstand des BDC/Koordination der ReferateLuisenstr. 58/5910117Berlin

Um diesen Artikel kommentieren zu können, müssen Sie bei myBDC registriert und eingeloggt sein.

Weitere Artikel zum Thema

PASSION CHIRURGIE

Passion Chirurgie 01/2019

im Fokus AKUTSCHMERZTHERAPIE Zum Auftakt des neuen Jahres haben wir in

Passion Chirurgie

Lesen Sie PASSION CHIRURGIE!

Die Monatsausgaben der Mitgliederzeitschrift können Sie als eMagazin online lesen.