Stipendium für niedergelassene Chirurgen

Unser verstorbener Ehrenpräsident, Herr Prof. Dr. W. Müller-Osten, hat dem BDC ein Vermächtnis hinterlassen, aus dem zweimal jährlich Fortbildungsstipendien für niedergelassene Chirurgen, z. B. an Kliniken, finanziert werden sollen. Er wollte damit diesem Kreis die Möglichkeit eröffnen, seine Kenntnisse zu vervollkommnen und neuere Entwicklungen in der Chirurgie in seine tägliche Arbeit aufzunehmen.

Das Stipendium finanziert die Kosten für die Praxisvertretung über zwei Wochen und anfallende Reise- und Hotelkosten. Bewerben können sich alle niedergelassenen Chirurgen, die Mitglieder im BDC sind.

Die Bewerbung ist zusammen mit der Nennung der Institution, an der hospitiert werden soll, dem Ziel der Hospitation, dem voraussichtlichen Antritt und der vorgesehenen Hospitationsdauer an den Berufsverband der Deutschen Chirurgen zu richten.

Stipendiaten Erfahrungsbericht
Dr. Karin Braun-Kroher, München (2008)
Dr. Andreas Herzog, Kirn (2005)
Dr. Burkhard Dehl, Stralsund (2004)
Dr. Klaus Heymann, Heidenheim (2003)
Dr. R. Grabenhorst, Salzgitter (2001)
0