Zurück zur Übersicht

Erfahrungen mit dem E-Learningangebot des BDC

Der Markt medizinischer Publikationen ist im letzten Jahrzehnt extrem gewachsen. Eine Vielzahl von Journals und Buchbeiträgen sind veröffentlicht wurden. Fast monatlich erscheinen neue Journale, die sich mit speziellen Problemen der Medizin beschäftigen. Medizinische Fachbücher werden mitunter zweijährlich in neuen Auflagen publiziert oder völlig neu konzipiert. Es ist fast unmöglich hier den Überblick zu behalten, geschweige denn, diese zu studieren. Vielfach sind nur einige wenige Artikel oder Buchbeiträge für den Leser interessant. Die Recherche jedoch mitunter zeitaufwendig und mühsam. Auch die Beschaffungskosten sind enorm. So muss man für einen Artikel mitunter 20 bis 40 Euro bezahlen, wenn man sich diesem im Internet herunterladen und für die eigene Handbibliothek archivieren möchte. Gute medizinische Fachbücher sind unter 100€ nicht zu erwerben. Ein weiterhin fast unübersichtlicher Markt ist auf dem Gebiet der medizinischen Fort- und Weiterbildung entstanden. Es werden fast wöchentlich interessante Kurse/Workshops und Kongresse organisiert, deren Teilnahme lohnenswert erscheint. Auch die vielfachen Updates – Veranstaltungen, welche die medizinischen Essentials der aktuellen Literatur für den Teilnehmenden in übersichtlicher und wertender Art aufbereitet, erfahren sich großer Beliebtheit und helfen sich im Publikationsjungel zu orientieren. Mittlerweile kann man sich über alles „updaten“.

Man möchte alles lesen und an jeder Veranstaltung teilnehmen. Nur das persönliche Zeit- wie Finanzbudget lässt dies nicht zu. Es ist also eine Auswahl zu treffen.

Der BDC hat mit seinem E-Learning-Konzept für Chirurgen: eCME-Center.org hier eine Möglichkeit geschaffen sich zu jeder Zeit und an jedem Ort (vorausgesetzt man hat einen Internetzugang und ein Computer/Laptop) kostengünstig über den aktuellen Wissensstand in der chirurgischen Medizin zu informieren.

Ich habe dieses E-Learning im Rahmen meiner Facharztprüfungsvorbereitung zum Chirurgen ausgiebig genutzt und möchte im Nachfolgenden meine Erfahrungen mitteilen.

Das Portal ist über die Webadresse: www. eCME-center.org bequem zu erreichen. Nach einer einmaligen kurzen Registrierung kann man die gewünschten kostenpflichtigen Kurse sehr leicht und unkompliziert buchen. Das Themenangebot ist vielfältig und deckt die wichtigen Gebiete der Chirurgie mit ihren Subdisziplinen ab. Querverweise zu anderen Fachgebieten, welche mit der Chirurgie und der Medizin sowie dem Gesundheitsmanagement und der Jurisprudenz Schnittmengen aufweist, fehlen ebenso wenig wie allgemeine Lerninhalte. Das Portal konnte Partner (z. B. Thieme und ecomed Verlagsgruppe; webop.de) gewinnen, mit dem es hervorragend zusammenarbeitet und damit den Lerneffekt verbessern hilft. In der Rubrik Onlinekurse kann man sich sein persönliches Kursprogramm je nach Belieben zusammenstellen und einmal gebucht im Schreibtisch für eine bestimmte Buchungszeit archivieren. Das Layout ist selbsterklärend. Die Kursnavigation ist unkompliziert. Besonders gefallen haben die Kurspakete. Hier wird ein bestimmtes Krankheitsbild in Form eines Kurspakets umfassend dargestellt. Diese Kurspakete sind aus meiner Sicht preisgünstig und bestechen durch ihre gute lehrhafte und interessante Aufarbeitung. Operationsvideos sind in diesen Kursen regelhaft integriert und dienen nicht nur der Auflockerung. Sie vermitteln auch das operative Vorgehen von ausgewiesenen Experten. Hiervon wünscht man sich viel mehr. Bei einigen Kursen insistiert man sich jedoch ein besseres Layout, welches mitunter sehr bieder wirkt.

Mir haben besonders diese Kurse sehr gut gefallen, wo im Rahmen von Weiterbildungsveranstaltungen Vorträge multimedial aufbereitet wurden. Am Ende eines jeden Kurses kann man sich dann einer Lernerfolgskontrolle stellen. Diese ermöglichen die eigene Kontrolle und verschaffen einen Überblick über das Gelernte.

Die Kurse (einmal gebucht) kann man jederzeit unterbrechen und an gleicher Stelle zu jeder Zeit (innerhalb der Buchungszeit) fortsetzen. Somit ist ein optimales Zeitmanagement im Rahmen begrenzter Ressourcen möglich. Sehr interessant ist das Kurspaket zu den chirurgischen Basistechniken. Dieses kann als Gesamtpaket oder jeder Kurs einzeln gebucht werden. Hier werden auf sehr illustrativer Art und Weise multimedial die Techniken step by step vermittelt.

FAZIT

Ich habe enorm von dem Kursangebot des E-Learning-Konzepts des BDC im Rahmen meiner Prüfungsvorbereitung profitiert. Ausgewiesene Experten bearbeiten die einzelnen Thematiken und ermöglichen somit einen guten Überblick über den aktuellen Wissensstand. Besonders gut gefallen die Kurspakete, welche multimedial aufbearbeitet wurden. Gerade der ubiquitäre Zugriff auf das Online-Portal ermöglicht eine optimales Zeit- und Wissensmanagement. Die Kosten sind fair und vermitteln ein gutes Preis- und Leistungsverhältnis. Grundsätzlich ist eine Jahreslizenz zu empfehlen. Es können die Kurse aber je nach Belieben auch einzeln gebucht werden. Krankenhäuser mit einem großen Anteil an Weiterbildungsassistenten sei die Institutslizenz empfohlen. Für die Zukunft wünscht man sich stellenweise ein noch aufgelockertes Layout der Kurse und insgesamt ein Mehr an Multimedialität. Das Portal ist nicht nur für Weiterbildungsassistenten, sondern für jeden chirurgisch interessierten Arzt empfehlenswert und ergänzt in idealer Weise ein modernes Weiter- und Fortbildungsmanagement. Es wird für mich ein ständiger Begleiter sein.

0

Autor des Artikels

Dr. med. Matthias Krüger

Leiter Themen-Referat Chirurgie, Ökonomie & Zukunftsfragen im BDCChefarzt Klinik für Chirurgie QuerfurtCarl-von-Basedow-Klinikum Saalekreis gGmbHVor dem Nebraer Tor 1106268Querfurt kontaktieren

Um diesen Artikel kommentieren zu können, müssen Sie bei myBDC registriert und eingeloggt sein.

Weitere Artikel zum Thema

PASSION CHIRURGIE

Der Chirurg BDC 02/2010

Der BDC im Internet Vor zehn Jahren gab der damalige

Passion Chirurgie

Lesen Sie PASSION CHIRURGIE!

Die Monatsausgaben der Mitgliederzeitschrift können Sie als eMagazin online lesen.