Zurück zur Übersicht
(c) iStock/PORNCHAI_SODA

Wir wollten es wissen – und Sie haben uns geantwortet. Der BDC hat sein diesjähriges 60. Jubiläum zum Anlass genommen, unter seinen Mitgliedern eine ausführliche Befragung durchzuführen. Mit der Befragung wollten wir überprüfen, welche Leistungsangebote des BDC-Portfolios den Mitgliedern am wichtigsten sind, welche Angebote wir weiter ausbauen können und in welchen Bereichen es Verbesserungspotential gibt. Zusätzlich war es dem BDC ein wichtiges Anliegen zu erfahren, welche Erwartungshaltung die Mitglieder an die gesundheitspolitische Interessenvertretung haben und wie der aktuelle Stand eingeschätzt wird. Um möglichst konkrete Ergebnisse zu erzeugen, wurden die Teilnehmer aufgefordert, ihre Themenfelder zu priorisieren, die sie gesundheitspolitisch als relevant erachten. Die Ergebnisse werden in die weitere Ausrichtung des BDC einfließen.

Vorgehensweise

Die umfassende Mitgliederbefragung fand im Zeitraum vom 14. Januar bis 12. Februar 2020 statt und zeigte eine erfreuliche Resonanz von 1337 Teilnehmern. Herzlichen Dank noch einmal dafür!

Grundlage war ein Online-Fragebogen mit insgesamt 73 Detailfragen, die sich auf folgende Themenbereiche konzentrierten:

  1. Zufriedenheit mit den Leistungen und Angeboten des BDC,
  2. Wichtigkeit der Leistungsangebote des BDC,
  3. Wahrnehmung der Öffentlichkeitsarbeit und gesundheitspolitischen Vertretung durch den BDC sowie
  4. Priorisierung der Themenfelder bezüglich der strategischen Ausrichtung des Verbands.

Darstellung der Ergebnisse

Die Gesamtergebnisse der Umfrage zeigen eine positive Grundhaltung der Mitglieder zum BDC. Eine besonders hohe Anerkennung lässt sich am Fort- und Weiterbildungsangebot, an der BDC-Rechtsberatung, den verschiedenen Versicherungsangeboten sowie der Passion Chirurgie erkennen.

Was uns als BDC besonders freut: Unter allen befragten Mitgliedern liegt die Weiterempfehlungsrate an KollegInnen bei über 93 Prozent!

Den individuellen Kommentarfeldern konnten wir beispielsweise entnehmen: „Der BDC kümmert sich um alle Belange“, „Reicht so“, „Bin mit allem zufrieden“.

Die Bewertung unserer Mitglieder zu den einzelnen BDC-Leistungen und -Angeboten fielen in der Interpretation im Schulnotensystem folgendermaßen aus:

  • Seminare zur Facharztvorbereitung: 1,7
  • Seminarangebot der BDC|Akademie: 1,9
  • Enthaltene Versicherungen im BDC-Mitgliedsbeitrag: 1,9
    (z. B. Berufs-Rechtsschutz-, Praxisvertreter-Haftpflicht-Versicherung)
  • Mitgliederzeitschrift PASSION CHIRURGIE: 2,0
  • Persönliche Rechtsberatung: 2,0
  • Beteiligung am Deutschen Chirurgenkongress (DCK): 2,1
  • Logbücher: 2,1
  • Nur-Mut Workshops: 2,1
  • Zufriedenheit mit der Information an die Mitglieder: 2,2

Welche Wünsche und Anregungen haben wir von Ihnen erhalten?

Die Befragung hat verdeutlicht, dass unseren Mitgliedern die Präsenz des BDC in der Öffentlichkeit sowie bei der berufspolitischen Interessenvertretung ein wichtiges Anliegen ist. In diesem Zusammenhang hat die Mehrheit der Befragten eine Intensivierung der externen Kommunikationsarbeit des BDC angeregt.

In der folgenden Darstellung zeigt sich die Priorisierung der Themenfelder für die zukünftige strategische Ausrichtung des BDC. Für die befragten Mitglieder führt das Thema Weiterbildung die Top 5-Liste an:

  1. Weiterbildung
  2. Zusammenarbeit mit anderen Fachgesellschaften und Einheit in der Chirurgie
  3. Nachwuchsarbeit
  4. Wirtschaftliche Rahmenbedingungen
  5. Service für leitende Ärzte: Leitfaden zur praktischen Umsetzung bei neuen Gesetzen

Themenfelder wie digitale Anwendungen, beispielsweise das Telekonsil, aber auch Selektivverträge wurden insgesamt niedriger priorisiert.

Wer waren die TeilnehmerInnen?

Die Mehrheit der Befragten war mit 78 Prozent männlich und entspricht dem Anteil männlicher BDC-Mitglieder (77 Prozent). Der weibliche Anteil betrug 21 Prozent und Teilnehmer mit der Angabe divers machten 0,7 Prozent aus.

Folgende Angaben erhielten wir zur berufliche Situation der Teilnehmenden:

  • Oberarzt 32,20 %
  • Chefarzt 19,63 %
  • Niedergelassener Chirurg in Einzelpraxis oder in Praxisgemeinschaft 14,40 %
  • Rentner 11,08 %
  • Assistenzarzt (Facharzt) 7,68 %
  • Arzt in Weiterbildung 5,24 %
  • Gesellschafter in BAG (Gemeinschaftspraxis) oder im MVZ 3,75 %
  • Angestellter in Praxis, BAG (Gemeinschaftspraxis) oder im MVZ 3,40 %
  • Management/MDK/Öffentlicher Dienst 2,27 %
  • Studierende: 0,35 %

Zusammenfassung der Ergebnisse

Unsere Mitgliederbefragung, durchgeführt vom 14. Januar bis 12. Februar 2020, zeigte mit 1337 Teilnehmern eine erfreuliche Resonanz. Diese sind die wichtigsten Ergebnisse: 93% der Mitglieder würden den BDC im Kollegium weiterempfehlen. Die höchste Zufriedenheit lässt sich am Fort- und Weiterbildungsangebot, an der Passion Chirurgie, an den Versicherungsangeboten und im Bereich der Rechtsberatung erkennen. Die Mehrheit der Befragten wünscht sich eine Intensivierung der externen Kommunikationsarbeit und der berufspolitischen Interessenvertretung und priorisiert diese als Aufgabengebiet in der zukünftigen Ausrichtung des BDC.

Wir danken allen TeilnehmerInnen für Ihr Engagement!

0

Autoren des Artikels

Dr. med. Friederike Burgdorf

GeschäftsführerinBerufsverband der Deutschen Chirurgen e.V. (BDC)Luisenstraße 58/5910117Berlin kontaktieren

Claudia Kunze

Presse- & ÖffentlichkeitsarbeitBerufsverband der Deutschen Chirurgen e.V.Luisenstraße 58/5910117Berlin kontaktieren

Um diesen Artikel kommentieren zu können, müssen Sie bei myBDC registriert und eingeloggt sein.

Weitere Artikel zum Thema

PASSION CHIRURGIE

Passion Chirurgie: Orthopädie und Unfallchirurgie

Reichen Forderungen nach Maßnahmen an die politischen Entscheidungsträger, um dem

Passion Chirurgie

Lesen Sie PASSION CHIRURGIE!

Die Monatsausgaben der Mitgliederzeitschrift können Sie als eMagazin online lesen.