Zurück zur Übersicht

Weltweit erkranken fast 25 Prozent der Männer im Laufe ihres Lebens an einer Hernie. Auch in Deutschland zählen Hernienoperationen mit ca. 300.000 Eingriffen pro Jahr zu den am häufigsten durchgeführten allgemeinchirurgischen Eingriffen. Eine Operation, die für alle Chirurgen der Grund- und Regelversorgung zum chirurgischen Alltag gehört. Deshalb hat die Deutsche Herniengesellschaft (DHG) zusammen mit der BDC|Akademie die Hernienschule entworfen.

Die dreiteilige curriculare Fortbildung zur Chirurgie der Hernien umfasst Seminare zu den theoretischen Grundlagen, anatomische Demonstrationen, E-Learning und Hospitationen in Kleingruppen. Zum Abschluss erfolgt die Zertifizierung von der DHG und dem BDC. Der Besuch der Hernientage (www.hernientage.de) und der Besuch der drei curricularen Veranstaltungen sind Voraussetzung für die Abschlussprüfung.

Hernie kompakt ist das Basismodul der dreiteiligen aufeinander aufbauenden Hernienschule. Es wird geleitet von national und international renommierten Hernienexperten. Der Kurs richtet sich vor allem an Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung zum Allgemein- und Viszeralchirurgen, aber auch an alle Kolleginnen und Kollegen, die sich im Rahmen der Hernienchirurgie auf den neuesten Stand bringen möchten.

Hernie konkret umfasst zahlreiche Hospitationsveranstaltung, die momentan geplant werden und ab September 2016 stattfinden. Die Hospitationen zu operativen Standardverfahren in der Hernienchirurgie finden in Kleingruppen mit sechs Teilnehmern statt.

Bei den Hospitationen gibt es insgesamt vier konkrete Inhalte, die belegt werden können:

Leistenhernien endoskopisch

Leistenhernien offen

Ventralhernien endoskopisch

Ventralhernien offen

Von den vier Möglichkeiten sind vier Hospitationen an unterschiedlichen Orten auszuwählen und nachzuweisen. Der eigene Standort ist allerdings nicht zulässig, um den Blick über den Tellerrand für alle Teilnehmer zu garantieren.

Hernie Komplex stellt, im Gegensatz zum Basismodul und den Hospitationen bei Standardverfahren, operative Verfahren der komplexen Hernienversorgung in den Fokus. Die Hospitationen dieses Moduls (jeweils zwei Teilnehmer) finden in Hospitationszentren statt, die von der DHG ausegwählt wurden. Als Blended Learning-Modul umfasst es neben der Hospitation zusätzlich einen E-Learning-Kurs.

Die aktuellen Termine in der zweiten Jahreshälfte finden Sie auf BDC|Online unter der Rubrik BDC|Akademie.

Lorenz R. / Schröder W. Akademie aktuell: Die Hernienschule. 2016 April; 6(04): Artikel 03_01.

 

2+

Autoren des Artikels

Dr. med. Ralph Lorenz

1. Vorsitzender des BDC LV|BerlinVorstandsmitglied der Europäischen Herniengesellschaft (EHS); 2. Vorsitzender der Deutschen Herniengesellschaft (DHG)3+CHIRURGENKlosterstr. 34/3513581Berlin kontaktieren

Prof. Dr. med. Wolfgang Schröder

Erweiterter Vorstand des BDC/Leiter der BDC|AkademieLeitender OberarztKlinik für Allgemein-, Viszeral- und Tumorchirurgie Universitätsklinik KölnKerpener Str. 6250937Köln kontaktieren

Um diesen Artikel kommentieren zu können, müssen Sie bei myBDC registriert und eingeloggt sein.

Weitere Artikel zum Thema

PASSION CHIRURGIE

Passion Chirurgie 04/2016

Chirurgie in der Basisversorgung: Krise oder Renaissance? Krise oder Renaissance?

Passion Chirurgie

Lesen Sie PASSION CHIRURGIE!

Die Monatsausgaben der Mitgliederzeitschrift können Sie als eMagazin online lesen.