Zurück zur Übersicht

Erlauben Sie mir einige kurze Anmerkungen zur Eröffnung des 120. Deutschen Ärztetags in Freiburg. Fast schon im Zeichen des Bundeswahlkampfes übte der Präsident der Bundesärztekammer, F. U. Montgomery, scharfe Kritik an einer möglichen Bürgerversicherung. In einem weltweit besten Gesundheitssystem wäre eine solche „viel ungerechter“ und „die Bürgerversicherung ist der Turbolader zu einer echten Zwei-Klassen-Medizin“, wie er schon vor fünf Jahren bei der Eröffnung des Ärztetags in Nürnberg festgestellt hatte. Zudem forderte Montgomery die Stärkung der ärztlichen Freiberuflichkeit und Selbstverwaltung, zudem eine zeitnahe Umsetzung des Masterplans Medizinstudium 2020 sowie eine bedarfsgerechte Finanzierung der Krankenhäuser. In der bestehenden Diskussion über die Notfallversorgung schlug er die Einrichtung eines „Runden Tisches“ bei der Bundesärztekammer vor. Schließlich sprach sich Montgomery für eine rasche Umsetzung der Novellierung der Gebührenordnung für Ärzte aus und warnte davor, in der heutigen Krankenhauslandschaft, den Arzt zum Erfüllungsgehilfen ökonomischer Optimierungsstrategien zu degradieren. Vermissen musste man aber Stellungnahmen zum Transparenzkodex, Digitalisierung oder leider auch zur Weiterbildungsordnung.

Bundesgesundheitsminister H. Gröhe wiederholte seine Forderung nach einer Mannschaftsleistung im Gesundheitswesen. Auch er betonte die Notwendigkeit und Unterstützung einer neuen Gebührenordnung für Ärzte und widersprach ebenso klar dem Konzept einer Bürgerversicherung. Auch die zunehmende ökonomische Umformung der Medizin lehnte der Minister mit dem Hinweis ab, dass der Mensch im Mittelpunkt stehen müsse. Sollte er im Amt bleiben, habe er sich für die Zukunft noch einiges vorgenommen.

Nach allen diesen Ausführungen wird jedoch auch klar, wie schwierig es sein wird, nicht nur hinsichtlich der Musterweiterbildungsordnung in der Chirurgie, das japanische Sprichwort: „Eine Freude vertreibt 100 Sorgen“ in realiter erleben zu können.

Meyer H.-J. 120. Deutscher Ärztetag. Passion Chirurgie. 2017 Juli, 7(07): Artikel 05_new.

Beschlussprotokoll vom 120. Deutscher Ärztetag

Autor des Artikels

Profilbild von Prof. Dr. med. Dr. h.c. Hans-Joachim Meyer

Prof. Dr. med. Dr. h.c. Hans-Joachim Meyer

Präsident des Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V. (BDC)Luisenstr. 58/5910117Berlin kontaktieren

Um diesen Artikel kommentieren zu können, müssen Sie bei myBDC registriert und eingeloggt sein.

Weitere Artikel zum Thema

PASSION CHIRURGIE

Passion Chirurgie 07/2017

Chirurgie 4.0 Unter dem Eindruck des 120. Ärztetages haben Sie
Passion Chirurgie

Lesen Sie PASSION CHIRURGIE!

Die Monatsausgaben der Mitgliederzeitschrift können Sie als eMagazin online lesen.