Zurück zur Übersicht

Das Seminar “Management von Anastomoseninsuffizienzen im oberen Gastrointestinaltrakt” der BDC|Akademie findet am 15.11.2019 in Berlin statt.

Eine Nahtinsuffizienz der Anastomose oder andere Leckagen am oberen Gastrointestinaltrakt können schwerwiegende Folgen für die betroffenen Patienten haben. Verschiedene Parameter, wie die Größe, die Lokalisation, die Latenzzeit bis zur Diagnosestellung der Läsion, aber auch der Allgemeinzustand des Patienten haben einen erheblichen Einfluss auf den klinischen Verlauf. Häufig geht diese Befundkonstellation mit einem septischen Krankheitsbild einher und in schweren Fällen ist eine relevante Mortalitätsrate mit entsprechender Morbidität die Folge.

Aus diesem Grund stellt die Behandlung dieser klinischen Situation den behandelnden Arzt vor eine besondere Herausforderung. Wir möchten in diesem Workshop das Komplikationsmanagement nach Ösophaguschirurgie in den Vordergrund stellen. Dabei werden wir die neuste Studienlage zu den einzelnen Therapieverfahren präsentieren. Zusätzlich versuchen wir, praktisch verschiedene endoskopische Verfahren an unterschiedlichen Modellen zu üben und deren Einsatzmöglichkeiten kritisch zu diskutieren.

zur Anmeldung
zum Programm

Um diesen Artikel kommentieren zu können, müssen Sie bei myBDC registriert und eingeloggt sein.

Weitere Artikel zum Thema

Passion Chirurgie

Lesen Sie PASSION CHIRURGIE!

Die Monatsausgaben der Mitgliederzeitschrift können Sie als eMagazin online lesen.