Zurück zur Übersicht

„Oberer Gastrointestinaltrakt“ lautet der Titel der Reihe „Expertise Allgemein- und Viszeralchirurgie“ aus dem Stuttgarter Verlagshaus Georg Thieme. Das Werk bündelt thematisch den klinischen und wissenschaftlichen Schwerpunkt des Herausgebertrios Arnulf Hölscher, Stefan Mönig und Hans-Joachim Meyer. Bei diesem Fachbuch für den fortgeschrittenen Leserkreis (Fach-, Ober-, Chefärzte) kommen nach Ansicht des Rezensenten der hohe Anspruch des Verlagshauses an die Buchreihe und die tatsächliche Umsetzung durch die international renommierten Herausgeber und die ausgesuchte Autorenschaft vollkommen zur Deckung.

Formal handelt es sich um ein hervorragend ausgestattetes, über 400 Seiten starkes, großformatiges, aber dennoch handliches Hardcoverbuch mit robuster Fadenbindung. Das Papier ist entspiegelt, textmarkergeeignet und der Druck ist durchgehend 4-farbig.

Die Brücke zur digitalen Welt schlägt das Buch zum einen durch einen persönlichen Zugangscode, mit dem das Buch auf Smartphone, Tablet oder PC dauerhaft für einen Endnutzer konsumiert werden kann. Absolutes Novum sind zahlreiche Abbildungen im Buch, welche mit QR-Code versehen sind und – mit dem Smartphone oder Tablet betrachtet – die Ansicht eines Videos ermöglichen. Damit verschwimmen die Grenzen zwischen Printmedium und digitalem Medium. Gerade bei der Vermittlung von Operationswissen ist das eine didaktische Revolution, die sicher eine Zäsur darstellt und taktgebend für künftige Publikationen im Fachbereich sein wird.

Das Werk ist klar in Ösophagus, Kardia und Magen gegliedert. Die Subkapitel sind didaktisch wohl überlegt und vom Textvolumen her wohl dosiert, ausgewogen und insbesondere auch orientiert an der praktischen Relevanz. Das Sachverzeichnis ist ausführlich, enthält die relevanten Begriffe und eignet sich daher gut zum Nachschlagen bei der täglichen Arbeit.

Es gelingt den Autoren wissenschaftlich orientiert und fundiert einerseits, aber auch klinisch praktisch orientiert andererseits, den aktuellen Stand der Diagnostik und der Behandlung der gut- und bösartigen Erkrankungen von Speiseröhre, Kardia und Magen wiederzugeben. Dabei erfolgt die inhaltliche Orientierung durchgängig und klar an der chirurgischen Schule der Kölner Universitätsklinik von Arnulf Hölscher, welche auch als erste Klinik zum Exzellenzzentrum für die Chirurgie des Magens und des Ösophagus zertifiziert wurde.

Merke-Kästen und Zusatzinfos lockern den Textfluss auf, die Zitation von Primärliteratur und detaillierterer Sekundärliteratur führt den weitergehend interessierten Leser rasch in die Tiefe. Somit kann das Buch auch ideal als Einstieg in die wissenschaftliche Tätigkeit empfohlen werden.

Die zahlreichen aussagestarken Abbildungen entstammen ganz überwiegend der eigenen, üppigen Behandlungsdokumentation der klinisch aktiven Autoren. Wo immer sinnvoll, werden sie durch klare Schemata und anatomische Zeichnungen ergänzt.

Zusammenfassend handelt es sich um ein wissenschaftlich fundiertes und gleichzeitig praktisch-klinisch orientiertes Fachbuch zur Chirurgie der Speiseröhre und des Magens. Demzufolge vermittelt es gleichermaßen theoretisches Fachwissen und eine sehr anschauliche, didaktisch hervorragend aufgearbeitete, praktische Handlungskompetenz.

Dem Werk ist weite Verbreitung zu wünschen, der Preis ist mit 250 Euro und angesichts des digitalen Mehrwertes für die Zielgruppe angemessen.

Das Buch sollte aber auch ubiquitär in chirurgischen Teilbibliotheken, PJ-Bibliotheken und auch allgemeinchirurgischen Kliniksekretariaten für die Weiterbildungsassistentinnen und -assistenten kostenlos zur Einsicht zur Verfügung gestellt werden.

Expertise Oberer Gastrointestinaltrakt
Hölscher / Mönig / Meyer
Auflage 2021 ISBN: 978-3-13-177141-4
Verlag: Thieme, Stuttgart

Fetzner U. Rezension: Expertise Oberer Gastrointestinaltrakt. Passion Chirurgie. 2021 September; 11(09): Artikel 04_06.

Weitere Artikel zum Thema

Passion Chirurgie

Lesen Sie PASSION CHIRURGIE!

Die Monatsausgaben der Mitgliederzeitschrift können Sie als eMagazin online lesen.